22.09.2018

Aktuelles

Am Sonntag startete die Basketball Herrenmannschaft des TuS Oestringen in ihre erste Saison der Bezirksklasse.
Obwohl einige Stammspieler aus gesundheitlichen Gründen fehlten, wollten die Timberwolves den Gegner aus Rastede mit einer aggressiven Zonendeckung unter Druck setzen, um so die Ballgewinne in eigene Korberfolge umwandeln zu können.
Aber auch der Gegner wollte wissen, wie der Liganeuling drauf ist und spielte ebenfalls eine aggressive Zone. Daher verlief die erste Spielhälfte sehr ausgeglichen und die Gäste konnten sich zur Pause nur einen Vorsprung von 6 Punkten herausspielen.
Nach der Pause überraschten die Gäste die Timberwolves mit einer aggressiven Manndeckung, die zu vielen Ballverlusten auf Seiten der Timberwolves führten. Die sich daraus entwickelnden Fastbreaks der Gegner führten fast immer zu Korberfolgen und so lagen die Gastgeber schnell mit 25 Punkten zurück.
Erst im dritten Drittel verlief das Spiel wieder ausgeglichen und das Viertel endete mit 71:43 für die Gäste.
Im letzten Viertel versuchten die Timberwolves noch einmal alles, um die Gäste durch schnelle Fastbreaks und variables Angriffsspiel unter Druck zu setzen. Aber aufgrund der geringen Anzahl an Auswechselspielern führte dieses Mittel leider nicht mehr zum gewünschten Erfolg. Und so endete das Spiel für die Gäste mit 94:58. 
Auf Seiten der Gastgeber debütierte der U18-Spieler Lukas Faeser. Er erzielte in diesem Spiel 8 Punkte.

Dott                      24 Punkte/1 Dreier
Brandt                    4
Einolff                     0
Faeser                   8/1
Heimburg                9
Otto                       11
Jürgensen                2
 
 
Zum Abschluss der Sommersaison traf sich am vergangenen Freitag der Leichtathletiknachwuchs des TuS Oestringen in Begleitung ihrer Eltern auf der Sportanlage in der Beethovenstrasse, um das DLV-Laufabzeichen zu absolvieren. 
Mit Tanja Ruck, Jens Schellhase und Sven Boldt sind ebenfalls drei Elternteile mitgelaufen.
Die Trainerinnen Beate Meyer-Hasselhorn und Manuela Ahlfs waren die Organisatoren dieser tollen Veranstaltung und sorgten gleichzeitig für die Motivation und die Zeitnahme, aber auch für die Überwachung der Regularien für das Laufabzeichen.Das spätsommerliche Wetter war für diesen Tag ideal!
Das DLV-Laufabzeichen ist in die Bereiche 15 / 30 / 45 / 60 / 90 und 120 Minuten eingeteilt, wobei es nicht auf eine bestimmte Geschwindigkeit, sondern um das komplette Durchlaufen der Strecke ohne anzuhalten geht!
Folgende Kinder, Jugendliche und Erwachsene errangen das DLV-Laufabzeichen in den entsprechenden Klassen:
15 min:
Linea Schwarz
30 min:
Marie Fischer, Lena Schellhase, Mia Schellhase, Svea Boldt, Sarah Baake, Jolene Zirus, Charlotta Hasenjäger, Lilli Boldt, Tobias Ruck, Fynn Schmidt
60 min:
Swantje Heinrich, Hannah Röhr, Roman Kuzki, Janto Memmen, Kester Behrends, Amy-Kate Ruck
90 min.:
Jens Schellhase, Sven Boldt
120 min:
Lasse Uphoff, Christina Rieniets, Mary-Ann Ruck, Tanja Ruck, Marisa von der Felsen, Laura Kaiser, Antonia Hasenjäger, Lisa Ennen, Paul Kollmann, Janne Behrends, Christoph Caspers, Jan-Ole Caspers, Sander-Jost Jörgens, Maximilian Hey, Neela-Dette Diekmann
Das Bild wurde aufgenommen von Matthias Schmidt!
 

In die neue Saison starten die Basketballer des TuS Oestringen mit drei Mannschaften.
Neben der schon länger spielenden Herrenmannschaft und der U16 Mannschaft gibt es in dieser Saison zum ersten Mal eine U18 Mannschaft.
Für diese Mannschaft konnte als Trikot-Sponsor das in Jever ansässige mittelständische Familienunternehmen Günter Meyer Landschaftsbau gewonnen werden. Günter Meyer gründete das Unternehmen 1950 und führte es bis 1994, ab da übernahm sein Neffe Volker Meyer-Hardieck das Unternehmen. Das Familienunternehmen bietet ein umfangreiches Portfolio an Dienstleistungen aus dem Bereich Landschaftsbau.
Das Foto zeigt den Eigentümer des Unternehmens Volker Meyer-Hardieck bei der Übergabe der Trikots an die U18-Mannschaft sowie die stolzen Spieler beim Probelaufen mit den neuen Trikots.

Mitmachtänze aus aller Welt
- fröhlich und beschwingt
Samstag, 10.11.18 / 9:30 - 13:00 Uhr
 
Es gibt wieder eine bunte Mischung von Tänzen aus aller Welt.
Wer  Freude daran hat, sich zu lebhafter, aber auch ruhiger Musik zu bewegen, ist hier genau richtig.

Kosten:   6,-€ inkl. Tee/Kaffee
Bitte eine Kleinigkeit für einen gemeinsamen Imbiss mitbringen.      
Anmeldung:  
Frauke Stieglitz, Tel.: 04467/2173099


Die Badmintongruppe des TuS Oestringen wird zur Saison 2018/2019 in der Kreisliga antreten. Das verkündete Übungsleiter Kai-Uwe Lassowski via Pressemitteilung. Die Badmintonsparte sei damit zum ersten Mal im Ligabetrieb vertreten. „Der Wunsch eine eigene Mannschaft zu stellen bestand schon länger, doch wir mussten zunächst die Finanzierung klären“, so der 30-Jährige. Für die Badmintongruppe des TuS Oestringen ein großer Schritt. „Wir spielen im Training mit Plastikbällen, in der Liga geht das nicht. Durch den Umstieg auf Echtfederbälle fallen enorme Mehrkosten an, zudem verlangt der Verband eine nicht unwesentliche Startgebühr.“ Unterstützung erhielt die Gruppe vom Verein: „Wir sind mit unserem Wunsch an den TuS Oestringen herangetreten und sind bei der Vereinsführung auf offene Ohren gestoßen“, freut sich Lassowski. Als Mannschaftsführer vorangehen werde Frank Ristau, gleichzeitig Übungsleiter der Jugendgruppe. Der 49-Jährige freut sich auf die neue Aufgabe: „Die Gruppe hat sich in den vergangenen Jahren gut entwickelt, immer öfter an Turnieren teilgenommen. Der Start in den Ligabetrieb ist nun der nächste Schritt.“ Dennoch wolle man sich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen: „Ob wir eine zweite Saison spielen können, steht noch nicht fest. Wir werden abwarten müssen, wie sich die Sache entwickelt“, so der Übungsleiter, der in den Ballkosten das größte Hindernis sieht: „Sportlich sind wir gut aufgestellt, wir haben eine tolle Truppe. Wenn wir aber auch im Training auf Echtfederbälle umsteigen wollen, was Sinn machen würde, rechnen wir mit 2000 Euro Mehraufwand jährlich“, erklärt Ristau. Allein über den Verein sei dies kaum zu finanzieren: „Die Gruppe ist vergleichsweise jung, bisher hat der Verein alle Kosten getragen. Wir prüfen deshalb Sponsoring Möglichkeiten und Spendenaquisition. In der Hoffnung, auch im nächsten Jahr noch dabei sein zu können.“Vorerst, da sind sich beide Übungsleiter einig, liege der Fokus jedoch auf dem Saisonstart. Als erster Gegner wartet am 09. September der SV Concordia in Wilhelmshaven: „Wir kennen uns gut, das wird sicher ein besonderes Spiel“, so Lassowski. Die Heimspiele am 21.10. und 11.11. tragen ebenfalls zur Vorfreude bei: „Wir hatten mit nur einem Heimspiel gerechnet, haben aber nun zwei. Bei Heimspielen ist die Unterstützung natürlich am größten. Wer möchte, kann gern ab 10 Uhr zu unseren Heimspielen in die Halle kommen. Außerdem nehmen wir jederzeit neue Spieler auf.“ Die Badmintongruppe des TuS Oestringen trainiert immer montags und freitags ab 20 Uhr in der Halle am Huntsteert (Schortens), die Jugendgruppe trainiert mittwochs ab 17 Uhr.
Foto: Die beiden Übungsleiter Frank Ristau und Kai-Uwe Lassowski (v.l.) mit der Badminton-Mannschaft des TuS Oestringen.